Bee-trust

Eine Rundstricknadel besteht aus zwei kurzen Stricknadeln, die mit einem flexiblen Kunststoffdraht verbunden sind. Normalerweise sind Rundstricknadeln für Strickarbeiten mit größerem Durchmesser gedacht, die in Runden gestrickt werden sollen. Typische Beispiele sind Pullover oder Schlauchschals. Den Kunststoffdraht gibt es in verschiedenen Längen, gängige Größen sind 60cm, 80cm und 100cm. Dadurch passen entsprechend viele Maschen auf eine Rundstricknadel. Insgesamt ist das Stricken mit einer Rundstricknadel einfacher als mit einem Nadelspiel. Du musst die Stricknadeln nämlich nicht wechseln, sondern strickst ganz bequem immer nur rundherum. Für Strickarbeiten mit kleinerem Umfang, beispielsweise Socken oder Mützen im oberen Bereich, ist eine Rundstricknadel aber mitunter zu lang. Mit einer Rundstricknadel musst Du allerdings nicht in Runden stricken. Stattdessen kannst Du genauso gut auch in Reihen arbeiten. Insofern ist die Rundstricknadel flexibel einsetzbar.

TEST